Zwischen zwei Ländern

Auschwitz und Populärkultur

Wie ist die Rezeption von Auschwitz zu handhaben, ohne die Shoah zur Selbstverständlichkeit gerinnen zu lassen?

Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen

Wie hängen die historischen Voraussetzungen des Zionismus, der Stellenwert der Religion im Zionismus und die Symbiose von Messianismus und Zionismus zusammen? Anmerkungen zur Anatomie der Widersprüche

Musik und Antifaschismus

Kann Musik antifaschistisch sein? Kann sie per se die Gesinnung des Antifaschismus vermitteln? Die Antworten auf diese Fragen sind komplexer, als sie auf den ersten Blick erscheinen mögen. Es seien hier zunächst einige Möglichkeiten des Zugangs zu ihrer Beantwortung kurz erörtert

Anmerkungen zum Starkult

Der Begriff des Stars ist modern. Vermutlich ist er Anfang des 20. Jahehunderts in der amerikanischen Filmindustrie geprägt worden. Aber das Phänomen gab es schon seit Urzeiten. Was hat es mit dieser kulturellen Erscheinung auf sich?

Tiervermenschung in der Musik

Die Darstellung von Tieren in der Musik ist mehrschichtig. Sie bedient sich zum einen der Nachahmung von Körperlichkeit und Stimmen der Tiere, muss sich aber zum anderen auf deren abstrakte Symbolisierung beschränken

Musikalische Flucht

Welche Mittel stehen der Musik zur Verfügung, wenn es darum geht, Flucht musikalisch darzustellen? Die Kunstmusik liefert dafür beredte Beispiele

Kunst, Freiheit und Demokratie

Kunstfreiheit ist in der Moderne zur Parole geronnen. Es ist aber ebendiese Moderne, die sie auch infrage stellt

Juden, Judentum und Musik

Was ist unter „jüdischer Musik“ und „jüdischer Malerei“ zu verstehen? Welche Kriterien lassen sich heranziehen, um diese Kategorien zu bestimmen?

Barenboim und die israelische Instrumentalisierung der Kultur

Die Verhandlungen über das Atomprogramm Irans sind wieder aufgenommen worden. Israels Position hat sich seit Netanjahus Zeiten nicht geändert. Schon 2015 reagierte die israelische Politikerin Miri Regev auf ein Vorhaben von Kanzlerin Merkel in paradigmatischer Weise

Anmerkungen zur Corona-Pandemie

Der öffentliche Diskurs über den Umgang mit der Corona-Pandemie erweist sich als komplex. Es spielen in ihm neben den rein medizischen politische, soziale und historische Faktoren eine beachtliche Rolle

Palästina-Begriff als Antisemitismus

Der hessische Antisemitismusbeauftragte hat Strafanzeige wegen der Verwendung des Begriffs Palästina gestellt, dass dieser antisemitisch sein soll, darauf wären selbst in Israel nur wenige gekommen.

Walter Benjamins Kunstwerk-Aufsatz

Wie verhält sich Walter Benjamins Kunstwerk-Aufsatz zu Horkheimer und Adornos „Dialektik der Aufklärung“? Sind sie miteinander vereinbar?

Israel in der historischen Sackgasse

Gibt es eine Lösung für den Nahostkonflikt? Will man überhaupt eine Lösung anstreben? Eindeutig ist die Antwort darauf nicht

Wer schreibt Zwischen zwei Ländern?

Moshe Zuckermann

Moshe Zuckermann

Moshe Zuckermann wuchs als Sohn polnisch-jüdischer Holocaust-Überlebender in Tel Aviv auf. Seine Eltern emigrierten 1960 nach Frankfurt am Main. Nach seiner Rückkehr nach Israel im Jahr 1970 studierte er an der Universität Tel Aviv, wo er am Institute for the History and Philosophy of Science and Ideas lehrte und das Institut für deutsche Geschichte leitete. 2018 wurde er emeritiert.

Weitere Beiträge von Moshe Zuckermann