Klima & Umwelt

Wir können nicht mehr warten!

Interview mit Lena Jacobi von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft über Lebensmittelpreise und die Agrarwende.

Was tun!

Klimaschutz, Tierwohl, Biodiversität und faire, zukunftsfähige Arbeitsbedingungen: Die Bauerngemeinschaft Hamfelder Hof will die Zukunft der Landwirtschaft aufbauen, mit zwanzig Cent mehr pro Liter verkaufter Milch.

„Die verletzlichsten Opfer der Klimakrise werden allein gelassen“

  Der international tätige Finanzexperte und Klima-Aktivist David Ryfisch (Germanwatch) im Interview über die Konsequenzen aus der COP26 von Glasgow. Der Volkswirt David Ryfisch war als offizieller Delegierter von Germanwatch vor Ort und ist Teamleiter für globale Politik der NGO, die mit Fridays for Future kooperiert. Erstudierte unter anderem in Brasilien und arbeitete für verschiedene internationale Organisationen sowie die UN und Inter-Amerikanische Entwicklungsbank (IDP). Seine Spezialgebiete sind klimapolitische Finanzfragen, globale Finanzpolitik, Entwicklungsbanken und sozialverträgliche Infrastrukturen.

Und jetzt: der Weihnachtsbraten!

Ob Gans, Rind oder Schwein: Wo können wir noch Fleisch für den Weihnachtsbraten kaufen, wenn wir gleichzeitig an das Klima, die Umwelt und das Tierwohl denken?

Hofladen weltweit

Mandarinen, Schokolade, Äpfel, Nüsse. Was der traditionelle Nikolaus den Kindern bringt, kommt immer auch von weit her. Bei uns wachsen weder Mandarinen, noch der Kakao, aus dem Schokolade gemacht werden kann. Aber gerade in der bei uns dunklen Jahreszeit sind die Früchte aus dem globalen Süden besonders gefragt. Was eigentlich passt, denn zumindest die Orangen und Avocado sind dann auch reif. Dennoch verkauft uns der Handel gerade dann unreife Früchte, die oft auch noch chemisch

Agrarwende – jetzt?

Mit Cem Özdemir zieht einer ins Bundeslandwirtschaftsministerium, der zwar nicht vom Fach ist, aber „ein politisches Schwergewicht“. Sagt Georg Janßen, Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft. Kommt jetzt die Agrarwende?

Auf dem dritten Weg – die Weidekuh

Das Narrativ des Agrarindustriellen Komplexes: Der Biolandbau braucht viel mehr Fläche, wenn er die gleiche Menge Lebensmittel erzeugen soll wie die konventionelle Landwirtschaft. Doch stimmt das überhaupt?

Ende Agrarwende

Die Konservativen und die Sozialdemokraten im Europaparlament haben die gemeinsame Agrarpolitik durchgewinkt und damit ein weitgehendes Weiter-so auf den Äckern. Ist das das Ende der Agrarwende?

Energie in der Ukraine

Atomenergie für’s Klima: Ukraines strahlende Zukunft

Der staatliche Konzern kauft unter „Mithilfe“ der Biden-Regierung zwei Westinghouse-Reaktoren, die Ukraine sieht sich als Vorreiter einer angeblich kostengünstigen, sicheren und Co2-freien Energie und will damit energieunabhängig werden

ein Vogel, der auf einem Ast sitzt, der auch dem Vogelsterben zum Opfer fallen könnte

Vogelsterben: Der Frühling wird allmählich stumm

Nach einer Studie, die das Vogelsterben untersucht, sind in den letzten 40 Jahren in Europa fast 20 Prozent der Vögel ausgestorben, d.h. jetzt leben 600 Millionen Vögel weniger.