Klima: Bolsonaro pfeift auf das Klima

Bild: Vinícius Mendonça/Ibama/CC BY-2.0

Carlos Soares über den Klimagipfel, die verheerende Umwelt- und Klimapolitik von Bolsonaro und das geplante Abkommen der EU mit Mercosur, das eine Umweltkatastrophe darstellen könnte.

 

Der brasilianische Präsident, der im Fahrwasser von Trump fuhr und sowohl Umwelt- und Klimafragen als auch die Covid-Pandemie kleinredetete kommt in Schwierigkeiten. Er muss bereits einige Minister entlassen und überdies damit rechnen, dass er nun mit dem noch immer beliebten Ex-Präsidenten Lula einen ernsthaften Konkurrenten hat. Lula wurde aus der Haft entlassen, wahrscheinlich wird die Anklage gegen ihn fallengelassen.

Während seiner Amtszeit wurden große Flächen an Regenwald vernichtet, um Platz für die Fleisch- und Sojaproduktion zu erhalten. Jetzt kündigte Bolsonaro an, mehr Geld in den Umweltschutz zu stecken, Klimaneutralitzät in 10 Jahren zu erreichen und bis 2030 die illegale Rodung des Regenwalds zu beenden. Aber in den USA glaubt man Bolsonaros Wandlung nicht, viele brasilianische Umweltgruppen forderten Biden auf, keinen Deal mit ihm zu machen. Und letztlich wollte der brasilianische Präsident auch nur Geld für den Schutz des Regenwalds haben. Wie Carlos Soares erklärt, zeigte sich die POsition einen Tag später, als Bolsonaro das Budget des Umweltministeriums kürzte. Dabei könnte, wie Carlos Oliveira ausführr, Brasilien ein grüner Vorreiter sein.

In Brasilien sind mittlerweile fast 400000 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben, täglich kommen seit einiger Zeit durchschnittlich 2000 dazu, manchmal auch 3000 und mehr. Bolsonaro hat stets die Pandemie als nicht gefährlich betrachtet, machte sich über Maßnahmen lustig und versäumte es, ausreichend für Impfstoff zu sorgen. Jetzt hat ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss seine Arbeit begonnen. Er soll möglichen Versäumnissn im Coronakrisenmanagement nachgehen. Am Ende könnte ein Amtsenthebungsverfahren von Bolsonaro stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel aus