Medien & Kultur

“Sein und Wohnen” wirft einen philosophischen Blick auf die Häuslichkeit

Wohnen, hausen, bodenlos sein – gerade während der Covid-19-Pandemie hatten wir Gelegenheit, uns mit dem gewohnten Leben auseinanderzusetzen. Florian Rötzer hat zu diesem Thema ein kluges Buch mit überraschenden Einsichten geschrieben. Selma Mahlknecht stellt es in ihrer neuen Buchbesprechung vor.

Sachbücher des Monats: Juli 2021

Die Top Ten unter den Sachbüchern nebst einer persönlichen Empfehlung. Jeden Monat neu präsentiert von Die Welt/ Neue Zürcher Zeitung/RBB Kultur/ORF-Radio Österreich 1

In Zeiten von Corona ist Solidarität eine Einbahnstraße

Jens Berger versucht in seinem Buch “Schwarzbuch Corona – eine Zwischenbilanz der vermeidbaren Schäden und tolerierten Opfer” zu belegen, dass die indirekten Kollateralschäden der Therapie in keinem Verhältnis zu den Schäden durch das Virus selbst stehen

Pervitin für die Massen

Während der Lockdowns hat sich der Konsum von Psychodrogen erhöht und den Trend zur Optimierung durch Enhancer verstärkt

Fußball

Adrian Naef, Schweizer Schriftsteller, ist kein Fußballnarr, aber kann sich den Spielen um den europäischen Thron doch nicht entziehen