Alle Beiträge von Autor: Ulrich Heyden

Wohin steuert Russland?

Russland steht seit 2014 unter einem enormen Druck westlicher Politik und Medien. Wird sich das Land deshalb vom Westen isolieren?

Russland hat gewählt – Fragen bleiben

Die Zahl der Abgeordneten, welche für die Regierungspartei „Einiges Russland“ in der Duma sitzen, sinkt um 23. Doch die Partei behält ihre Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament. Die Kommunisten sehen das System zum elektronischen Wählen als Instrument für Wahlfälschungen.

Russland: Unruhe an der linken Flanke

Nach fast einem Jahr Hausarrest bekam Nikolai Platoschkin, Gründer der Bewegung „Für einen neuen Sozialismus“, fünf Jahre auf Bewährung. Weil der Sozialist nun vorbestraft ist, kann er zehn Jahre lang nicht für die Duma kandidieren

Kiewer Haftbefehl gegen ukrainischen Blogger im spanischen Exil

Anatoli Schari ist investigativer Journalist und Video-Blogger aus der Ukraine. Vor dem Maidan attackierte er mit seinen Enthüllungen über Drogengeschäfte und Kinderpuffs in Odessa Geschäftsleute und hohe Beamte. Seit dem Maidan 2014 hält er der ukrainischen Regierung den Spiegel vor, weshalb diese ihn nun aus dem spanischen Exil nach Kiew holen und vor Gericht stellen will.

Schwere Anschuldigungen gegen ukrainischen Geheimdienst SBU

Der 30 Jahre alte Odessiter Jefgeni Wasilkewitsch war Organisator der ukrainischen Frauen-Aktions-Gruppe „Femen“. Er sei 2015 vom SBU unter Gewaltanwendung angeworben worden und flüchtete in die Niederlande, wo ihm jetzt die Abschiebung droht

Ulrich Heyden

Ulrich Heyden

Ulrich Heyden, geboren 1954, ist seit 1992 freier Korrespondent für mehrere deutschsprachige Medien in Moskau. Darunter: „der Freitag“ und „Telepolis“. Außerdem kommentiert er für russische Medien politische Ereignisse in Deutschland und Russland. Heyden hat an unterschiedlichen Universitäten in Moskau zu Publizistik, ökonomischer Theoriegeschichte und Internationalen Beziehungen doziert. Er ist Autor mehrerer Bücher und ist Mitautor des Dokumentarfilmes „Lauffeuer“ (2015).